4.3. Fragen zur Verwaltung

4.3.1. Wie können Alarmierungen ausgelöst werden?

Es gibt drei Möglichkeiten eine Alarmierung auszulösen

  • AlarmPushTool
    Das AlarmPushTool wird als Plugin in FMS32, BosMon, RadioOperator oder Firemergency integriert.
  • Email
    Dieses Verfahren kann immer dann eingesetzt werden, wenn die Leitstelle direkt Alarmierungen per Email verschicken kann. Eine Beschreibung, wie man die Alarmierung per Email auslösen kann ist hier.
  • Website
    Auf der Website befindet sich ein Formular über das Alarmierungen ausgelöst werden können.

4.3.2. Kann man Alarme von verschiedenen E-Mail Adressen auslösen?

Im Feld mit dem Absender der auslösenden Email lassen sich mehere E-Mail-Adressen angeben. Diese werden durch ein Semikolon getrennt werden. Wenn dann eine E-Mail von einem dieser Absender kommt, dann stellen wir fest, dass es sich hierbei um gültige Alarmierungsemail handelt.

4.3.3. In der AlarmApp wird bei mir der Button “Status” nicht angezeigt

Andere Nutzer bekommen einen Button “Status” angezeigt, mit dem man sehen kann, wer an einem Einsatz teilnimmt. Bei mir wird dieser Button nicht angzeeigt.

4.3.3.1. Antwort

Meist liegt die Ursache für dieses Verhalten in einer falschen Konfiguration. Lassen Sie bitte hierzu von Ihrem techn. Betreuer Ihre Rechte überprüfen. Wenn Sie den AlarmStatus sehen möchten, dann benötigen Sie das Recht “Darf Einsatzstatus sehen”.

Haben Sie diese Berechtigung nicht, dann ist eine Darstellung des Einsatzstatus nicht möglich.

4.3.4. Die AlarmApp läuft im Hintergrund

Manchmal passiert es, das die AlarmApp im Hintergrund weiterläuft. Muss die AlarmApp immer gestartet sein? Oder kann ich die App mit einem Programm wie dem TaskKiller regelmäßig beenden lassen?

4.3.4.1. Antwort

Normal kümmert sich dein Handy darum, die App automatisch zu starten, wenn du eine Alarmierung empfängst. Daher ist es egal, ob die App immer gestartet ist oder nicht. Allerdings überlassen wir es dem Handy-Betriebssystem die App auch wieder zu beenden. Daher kann man nicht genau sagen, wie oft und wie lange die AlarmApp läuft.

Wenn du aber ein Handy mit Android 4 hast, dann solltest du die App nicht automatisch beenden lassen. Android verhindert in diesem Fall ein automatisches Starten der App und somit kommt keine Alarmierung mehr an. Wir haben unser bestes getan, die App so ressourcensparsam wie nur möglich zu machen.

Wenn du unsere App automatisch beenden lässt, dann ist nicht sichergestellt, ob die App noch wie gewünscht funktioniert. Die einzige Lösung ist es, die App nicht automatisch beenden zu lassen. Das sollte nicht besonders schmerzhaft sein, weil die App weder Akku noch viel Speicher benötigt. Außerdem wird die App automatisch vom Betriebssystem des Smartphones beendet, wenn die Ressourcen für andere Apps benötigt werden.

4.3.5. Probleme mit der Umleitung von E-Mails

Ich bin auf einen unschönen Umstand gestoßen. Wenn der Alarmserver via Mail-Bouncing angesprochen wird (Umleitung) klappt das nicht da die auslöse-Empfängeradresse so wie es scheint für die gängigen Mailsysteme zu lang bzw nicht handelbar ist. Per Weiterleitung klappt es, dort hat man leider aber den hässlichen Mailheader dabei. Könnt ihr auch kürzere Mailadressen vergeben? Das Problem kennen wir schon länger ist uns schon Bei den ProwlApIs aufgefallen.

4.3.5.1. Antwort

Versuche es nochmal. Mittlerweile klappen sowohl Um- als auch Weiterleitungen.

4.3.6. Email-Alarmierung geht nicht, warum?

Irgendwie mag die Email-Alarmierung nicht klappen. Ich habe auch die Hilfen im Blog mehrfach gelesen, jedoch denke ich, dass ich einen Denkfehler habe.

Absender: << eindeutige Absenderadresse ??? zB xyz@abc.de Titel:<< Body:<<

Wenn ich jetzt zB an die Auslösemail-Empfängeradresse eine Mail schicke und ich im Auslösedialog im >>Titel:<< zB “12345” stehen hab, und in der Auslösemail AUCH “12345” stehen hab erfolgt dann auch die Auslösung? Analog wenn im >>Titel:<< .+ steht löst es dann bei jeder bzw. bei beliebigen Titel aus?

Ich frage deswegen, weil wir gerne die Alarmgruppen über die Alarmstichwörter steuern möchten, von meinem Gefühl her sollte das jetzt schon gehen. Wir erhalten eine Alarmemail von der Leitstelle in der das eindeutige Alarmstichwort immer so zB [THL 1] dargestellt ist. Mein Gedanke war jetzt, dass wenn wir zB im Body .+[THL 1].+ eintragen es dann auf dieses Stichwort hin funktionieren soll. Täusche ich mich?

4.3.7. Auswertung der E-Mail

Wenn gleichzeitig im Titel etwas steht wird dann eine UND-Verprobung gemacht? Bzw. die Felder sind nur für die Auslösung nicht für zB eine Versandvorlage gedacht oder?

4.3.7.1. Antwort

Wenn wir die Alarmierungs-Email auswerten, dann werden alle Regeln und-verknüpft. D.h. nur wenn alle Regeln zutreffen, dann können wir tatsächlich die Alarmierung auch auslösen.

Es gibt folgenden Regeln:

  1. Der Absender der Alarmierungs-Email muss auch als Absender im Alarmauslöser eingetragen sein.
    OK: Alarmemail von frank@alarmapp.or, Alarmauslöser frank@alarmapp.or
    OK: Alarmemail von frank@alarmapp.or, Alarmauslöser frank@alarmapp.or, consti@alarmapp.or
    NICHT OK: Alarmemail von frank@alarmapp.or, Alarmauslöser: consti@alarmapp.or
    NICHT OK: Alarmiemail von frank@alarmapp.or, Alarmauslöser: Frank@alarmapp.or
  2. Der Titel der Alarmierungs-Email muss mit dem Titel im Alarmauslöser übereinstimmen. Dabei sind im Alarmauslöser beliebige Platzhalter zulässig.
    OK: Email mit Titel “Heute ist ein schöner Tag”, Alarmauslöser mit Titel ”.+”
    OK: Email mit Titel “Heute ist ein schöner Tag”, Alarmauslöser mit Titel “Heute ist .+”
    NICHT OK: Email mit Titel “Heute ist kein schöner Tag”, Alarmauslöser mit Titel “Heute ist ein schöner Tag”
  3. Der Text der Alarmierungs-Email muss mit dem Text im Alarmauslöser übereinstimmen. Dabei sind im Text des Alarmauslösers beliebige Platzhalter zulässig.
    OK: Email mit Text “Papierkorbbrand am Kantplatz”, Auslöser mit Text ”.+”
    OK: Email mit Text “Papierkorbbrand am Kantplatz”, Auslöser mit Text ”.+brand.+”
    NICHT OK: Email mit Text “Wöchentlicher Newsletter von gmx”, Auslöser mit Text ”.+brand.+”

Diese Regeln beziehen sich tatsächlich nur auf die Auslösung. Sie sind nicht als Versandvorlage gedacht.

Ich habe mir mal deine Einstellungen angeschaut. Du hast keinen Denkfehler gemacht. Wir haben nur in der Dokumentation einen wichtigen Punkt verschwiegen. Bei den Alarmauslöse-Texten handelt es sich um sogenannten reguläre Ausdrücke. Damit kann man allgemein überprüfen, ob ein Text einem gewissen Format entspricht.

Diese regulären Ausdrücke haben aber einige Besonderheiten. z.B. kann man mit eckigen Klammern einen Bereich eingeben. Dein .[THL 1]. erfordert also nicht, dass der Text “[THL 1]” im Text vorkommt. Stattdessen prüfst du damit ob ein T, ein H, L ein ‘ ‘ oder eine 1 im Text vorkommt. Und zwar irgendwo. Wenn du tatsächlich prüfen willst ob [THL 1] im Text vorkommt, dann musst du der eckigen Klammer ein voranstellen. Also so [THL 1]. Damit wird die eckige Klammer nicht länger als Bereich ausgewertet.

Wenn eine der Regeln nicht ok ist, dann wird keine Alarmierung ausgelöst. D.h. alle drei Regeln müssen ok sein, um die Alarmierung auszulösen.

Neben den Zeichen . und + haben noch die Zeichen { [ ] } ? ( ) ^ . + ? $ und * eine spezielle Bedeutung. Damit kann man Bereiche angeben oder die Eingabe gruppieren. Wenn in deinem Alarmauslöser eines dieser Zeichen vorkommt und nicht als Regex-Spezialzeichen ausgewertet werden soll, dann musst du das Zeichen mit einem markieren.

Ich habe mir mal angeschaut, warum deine Alarm-Emails nicht durchlaufen. Dabei haben ich folgende Ausgabe vom Alarmierungsserver gesehen: ‘[Erkundung]’ != ‘[Erkundung]’

Auf dem AlarmServer ist also ein regulärer Ausdruck hinterlegt, der als Text eines der folgenden Zeichen zulässt ‘E’, ‘r’, ‘k’, ‘u’, ‘n’, ‘d’, ‘u’, ‘n’, ‘g’. Du willst aber eigentlich, dass der Server nur “[Erkundung]” zulässt. Du müsstest also im Alarmauslöser den Text abändern in [Erkundung]. Damit sollte es dann gehen :-)